Rassismus ist eine spezifische Form von Seelenblindheit.

Andreas Tenzer

Auf Initiative von Schüler*innen des Religionskurses der einstigen 11. Klasse erwarb die Freie Waldorfschule Braunschweig Ende 2015 den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Über ein Jahr lang hatte sich die Gruppe nicht nur mit den damit verbundenen Auflagen und Herausforderungen, sondern auch mit Inhalten, die Voraussetzung für den Erwerb waren, beschäftigt. Nachdem die Schüler*innen durch ein zum Projekt gehörigem Lehrbuch die nötigen historische Hintergrundinformationen erworben hatten, präsentierten sie das Projekt in den Klassen und konnten über 70% der Schulmitglieder für das Vorhaben begeistern – mit ihren Unterschriften klärten sich diese bereit, aktiv zu werden und bei Konflikten einzugreifen.

Da der Titel kein Preis für geleistete Arbeit darstellt, sondern der Erhalt des Titels an eine kontinuierliche Ausseinandersetzung mit dem Thema Rassismus und Diskriminierung gebunden ist, verpflichtet sich die Schulgemeinschaft jährlich durch Projekte und Aufklärungsarbeit innerhalb der Schulgemeinschaft, aktiv gegen Rassismus und Diskiminierung vorzugehen.

Die Freie Waldorfschule Braunschweig steht für eine Schule ohne Rassismus – für eien Schule mit Courage. Hier wird ein offenes Schulklima gelebt, damit sich alle wohlfühlen. Gewalt und Diskriminierung lehnen wir grundsätzlich ab, denn unsere Schulgemeinschaft steht für einen respektvollen Umgang mit Menschen, Tier und Umwelt.

Telefon

Sie erreichen uns
Mo, Di, Do: 8 – 14 Uhr
Fr: 8 – 10 Uhr

+49 531 28 60 30

Speiseplan derzeit nicht verfügbar

Alle Schüler*innen, die Mittag essen möchten, müssen sich bis 10 Uhr verbindlich anmelden (+49 531 286 03-20). Eltern und Gäste können nicht bewirten werden.

Adresse

Freie Waldorfschule Braunschweig e.V.
Rudolf-Steiner-Straße 2
38120 Braunschweig

Standort anzeigen in
Google Maps